Auf der neuen U-Bahn-Linie, die am Sonntag, dem 22. Januar, in Istanbul offiziell für Passagiere eröffnet wurde, wurde eine Reihe automatischer unbemannter Züge aus chinesischer Produktion in Betrieb genommen. Das berichtet Xinhua” , ein Partner des TV BRICS-Netzwerks.

Eine 34 Kilometer lange U-Bahn-Linie verbindet das Zentrum der Hauptstadt mit dem neuen internationalen Flughafen der Stadt.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan sagte bei der Eröffnungszeremonie, dass Züge, die Geschwindigkeiten von bis zu 120 Kilometern pro Stunde erreichen könnten, für die Fahrgäste sehr praktisch seien.

Gebaut wurden die Züge von der chinesischen Firma CRRC Zhuzhou Locomotive Co., Ltd. (CRRC ZELC), das im Januar 2020 einen Liefer- und Inbetriebnahmevertrag mit der türkischen Seite unterzeichnete.

Der Vertrag sah die Produktion von 176 Waggons vor und erforderte eine 60-prozentige Lokalisierung der Produktion in der Türkei.

Die Bewohner der türkischen Hauptstadt reagierten mit Zustimmung auf die neuen Züge.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here